Naumburg – Leißling zu Fuß

Schon letzte Woche wollten wir diese Tour machen, doch ließ uns das kalte Wetter mit Schauerneigung im letzten Moment davor zurückschrecken. Nun also am 30. April:

  • mit dem Auto auf den Stellplatz am Bahn-Haltepunkt Leißling
  • mit der Bahn nach Naumburg (eine Station)
  • zu Fuß zurück nach Leißling

Den GPS-Logger schaltete ich gleich nach dem Aussteigen aus dem Zug an. Der GPS-Endpunkt liegt nicht am Haltepunkt, sondern im ehemaligen Waldbad, weil wir uns dort noch beim multifunktionalen Dorffest (Klassentreffen, Oldtimer-Traktortreffen, Männerchor-Jubiläum, Tanz in den Mai …) eine sehr gute Erbsensuppe genehmigten.

Den Tag begannen wir mit einer Baustelleninspektion an der entstehenden „Fährbrücke“ bei Leißling: Der erste Träger ist fertig – weitermachen!
Überraschend angenehm war dann die, wenn auch nur kurze, Bahnfahrt mit Abellio. Für 1,50 Euro pro Person konnten wir in einem chicen Triebwagen nach Naumburg gleiten – so geht Bahn!
Die nächste positive Überraschung war für uns der „Apfelmarkt“. Eine solche Art der lokalen Vermarktung, die offensichtlich funktionieren kann, findet man in dieser Gegend noch viel zu selten. Und mein Apfel war auch richtig gut!

Das Wetter wurde mit jedem gelaufenen Kilometer besser. Postkarten-Wetter, das auf einen herrlichen Mai hoffen lässt:

Übrigens, wer diese Tour nachmachen will, kann freilich auch auf der Schönburg schön einkehren. Wir hatten das schon öfters und wollten diesmal eben nicht.

https://www.agrar-naumburg.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s