Gosecker Wein

Irgend etwas in der Nähe sollte es sein, mit Laufen und mit etwas (für uns) Neuem. Ein Tipp in der Tageszeitung half uns bei der Tourfindung. Vom Gosecker Schloss sollte 10 Uhr eine geführte Wanderung zum Dechanten-Weinberg losgehen. Zwar bräuchten wir dazu keine Führung, weil wir uns dort recht gut auskennen, doch auf diesen historischen Weinberg kommt man nicht ohne weiteres.
(http://www.kloster-pforta.de/das-weingut/unsere-weinbergslagen/#/#2 – ein Bild nach rechts weiterklicken)

Nun einfach zum Gosecker Schloss zu fahren, genügte uns schon allein von der dann zu erwartenden Laufstrecke nicht: zu kurz. Also ließen wir das Auto in Lobitzsch stehen und liefen „oben herum“ hin und „unten herum“ zurück.
Hier schon mal die GPS-Spur der ganzen 12 km Tour:


Angekommen auf dem Gosecker Schloss, erfahren wir, dass das mit dem Dechantenberg nicht klappt. Die geführte Wanderung findet zwar statt, aber auf den Dechantenberg kommen wir nicht, da vom Landesweingut niemand vor Ort sein wird. Ein Satz mit schade … (Und das zum proklamierten „Tag der offenen Weinkeller und Weinberge“.)

Trotzdem laufen wir mit. Denn es geht auch zu einem Weinberg, den wir noch nicht kennen, nicht mal vom Sehen, so versteckt liegt dieser. (http://goseck-wein.de/)
Die Rast beim Hobbywinzer Nitzschker ist interessant und tut uns gut.
Die zweite Hälfte der Strecke gehen wir ohne geführte Gruppe.

Das nächste Tagesziel ist das Weingut Goseck Pfeifer & Frick. Unser Vorhaben, dorthin von unten heranzukommen erweist sich als ein wenig anstrengend und umständlich, obwohl es tatsächlich einen Trampelpfad gibt. Egal, wir schaffen das – und ein wunderschöner Ausblick mit netter Bewirtung sind Lohn genug: Wir haben wieder neue Ecken in unserer nahen Heimat kennen gelernt.

Noch zwei Zeitungsartikel-Links zum Weingut Goseck:

http://www.mz-web.de/weissenfels/weingut-in-goseck-weinstube-wird-am-3–mai-eroeffnet,20641108,26847048.html

http://www.naumburger-tageblatt.de/burgenland-journal/in-vino-veritas-jetzt-ist-alles-gut,20691012,28020108.html

Nachtrag vom 19.8.2015:

http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/landesweingut-kloster-pforta-hagelschlag-sorgt-fast-fuer-totalschaden,20641266,31501194.html

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s