auf den Mops gekommen

Da steht er nun wieder – und seit heute auch mit Kopf und Zipfelmütze: Der Mops mit Zipfelmütze.

Die skurrile Plastik kannten bis vor Kurzem nur wenige Weißenfelser. Auch ich bin erst auf das Viech aufmerksam geworden, als es hieß: „Der Mops muss weg!“ Das (Hinter-)Haus, an dem er angesetzt war, sollte abgerissen werden – was wird also aus dem Mops?
Man hat ihn schließlich eingelagert und auf bessere Zeiten für den Mops gewartet.

Seit ein paar Stunden ist er nun wieder komplett in der Nähe seines alten Standortes zu finden. Und damit auch etwas abseits – aber warum nicht, auch in anderen Städten gibt es versteckte Kleinode.

Stichwort andere Städte – ein Blick nach Naumburg bringt mich auf eine ulkige Idee:
Die haben da ihre Weltkulturerbe-Uta und veranstalten jedes Jahr ein Uta-Treffen – und richtig, schon der Vergleich des Mops‘ mit der Uta ist vermessen – trotzdem könnte man ein Mops-Treffen initiieren. Denn Möpse sind Sympathieträger und solche kann Weißenfels gut gebrauchen. Und dort, wo der Mops jetzt steht, kann ich mir gut 500 Mops-Besitzer mit Mops vorstellen, die aus ihren Reihen den mopsigsten Mops Deutschlands küren und Spaß dabei haben. Allerdings gibt es auch schon andere Mops-Treffen, da müsste man sich schon richtig ins Zeug legen … aber unser Zipfelmützen-Mops wäre ein tolles Alleinstellungsmerkmal!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s