Fuchsturm mit Rudelsburg

„Was soll der Quatsch!?“ – wird jeder lokal Bescheidwissende sagen. „Das sind doch zwei verschiedene Sachen!“ Ja, genau. Aber andererseits sind die zwei Sachen nun auch wieder nicht so weit voneinander entfernt, als dass man sie sich nicht an einem Tag bequem ansehen könnte – also:

Unser Tagesziel war der Fuchsturm bei Jena. Es ging uns um ein paar Wanderkilometer mit Trainingseffekt für den heilenden Muskelfaserriss im rechten Fuß meiner Frau – und natürlich auch um das für uns neue Ziel „Fuchsturm“. Die Muskelfasern hielten – der Schuh vertrug aber die verdickende Bandage nicht und ging kaputt. So sind wir dann doch mit dem Auto möglichst nah an den Fuchsturm rangefahren und haben es uns dort gut gehen lassen.

Den Rückweg wollten wir nicht über die langweilige (Raser-)Autobahn nehmen, sondern über Großheringen / Naumburg. Eine schöne Strecke mit vielen Highlights, die zu mehreren Foto-Stopps führten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s